zufällig

zufällig

* * *

zu|fäl|lig ['ts̮u:fɛlɪç] <Adj.>:
durch Zufall; auf einem Zufall beruhend:
ein zufälliges Zusammentreffen; sie haben sich ganz zufällig wiedergetroffen; er hat das Buch zufällig in einem Schaufenster gesehen; Kolumbus hat Amerika ganz zufällig entdeckt.
Syn.: ohne Absicht, unabsichtlich, von ungefähr.

* * *

zu|fäl|lig 〈Adj.〉
1. durch Zufall (geschehend)
2. ohne dass es vorauszusehen war, unerwartet
● eine \zufällige Beobachtung; es war nur ein \zufälliges Zusammentreffen; es geschah ganz \zufällig; das habe ich (ganz) \zufällig gesehen; ich traf ihn \zufällig in der Stadt; er ging \zufällig vorüber; der kleine Kreis hat sich mehr oder minder \zufällig zusammengefunden

* * *

zu|fäl|lig <Adj.> [spätmhd. zuovellic]:
auf Zufall beruhend, durch Zufall sich ergeben habend; unvorhergesehen, unbeabsichtigt:
eine -e Begegnung, Bekanntschaft;
ein -er Bekannter von mir (jmd., den ich einmal durch Zufall kennengelernt habe);
Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein z.;
jmdn. z. treffen, sehen.

* * *

zu|fäl|lig <Adj.> [spätmhd. zuovellic]: auf Zufall beruhend, durch Zufall sich ergeben habend; unvorhergesehen, unbeabsichtigt: eine -e Begegnung, Bekanntschaft; Wilhelm hatte sie nicht wissen lassen, wie er -er Mithörer eines Treppenhausgespräches von Hausnachbarinnen geworden war (Kühn, Zeit 367); ein -er Bekannter von mir (jmd., den ich einmal durch Zufall kennen gelernt habe); Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein z.; die Kellnerin ist wieder mal freundlich zu Vater, und das bestimmt nicht z. (Müller, Niederungen 135); jmdn. z. treffen, sehen; 1492 zog Columbus nach Westen aus, um den Seeweg nach Indien zu finden, und entdeckte z. Amerika (Jacob, Kaffee 106); wie z. öffnete sich ihr Bademantel (v. d. Grün, Glatteis 107); Er fragte mich, ob ich z. (ugs.; vielleicht) wisse, wohin seine Frau verschwunden sei (Seghers, Transit 98).

Universal-Lexikon. 2012.

Синонимы:

См. также в других словарях:

  • Zufällig — Zufällig, er, ste, adj. et adv. von dem Substantivo Zufall. 1. Was durch einen Zufall ist, oder geschiehet, in einem Zufalle gegründet, nicht vorher gesehen. Eine zufällige und gelegentliche Unterredung. Zufälliger Weise, von ungefähr. Zufällige… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • zufällig — Adj. (Grundstufe) nicht geplant, durch Zufall Beispiele: Sie haben sich zufällig auf der Straße getroffen. Hast du zufällig einen Kugelschreiber dabei? Unsere Begegnung war völlig zufällig …   Extremes Deutsch

  • zufällig — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • zufälligerweise • per Zufall • willkürlich Bsp.: • Es geschah zufällig, nicht absichtlich. • Kennst du ihn zufällig? …   Deutsch Wörterbuch

  • zufällig — 1. Wir haben uns zufällig am Bahnhof getroffen. 2. Hast du zufällig meine Brille gesehen? …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Zufällig — Zufällig, s.u. Zufall …   Pierer's Universal-Lexikon

  • zufällig — ↑akzidentell, ↑kasuell, ↑kontingent …   Das große Fremdwörterbuch

  • Zufällig — Beim Zufall handelt es sich um den Übergang aus einer Ausgangssituation, die mehrere Endsituationen ermöglicht, in genau eine dieser Endsituationen, wobei zum einen keine erkennbare Ursache für das Zustandekommen dieser einen Endsituation… …   Deutsch Wikipedia

  • zufällig — a) absichtslos, aus Versehen, durch Zufall, nicht beabsichtigt, ohne Absicht, ohne es zu wollen, unabsichtlich, unbeabsichtigt, ungeplant, ungesteuert, ungewollt, versehentlich. b) beliebig, blind, nach Belieben/Gutdünken, nach dem Zufallsprinzip …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • zufällig — zu̲·fäl·lig Adj; 1 durch einen Zufall: Wir haben uns zufällig auf der Straße getroffen 2 gespr ≈ vielleicht: Weißt du zufällig, wann der letzte Bus fährt? || hierzu zu̲·fäl·li·gerwei·se Adv; zu 1 Zu̲·fäl·lig·keit die …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • zufällig — Zufall: Das seit mhd. Zeit bezeugte Wort ist eine Bildung zum Verb zufallen »zuteilwerden« (mhd. zuovallen). Mhd. zuoval bedeutete zunächst »das, was jemandem zufällt, zuteilwird, zustößt«, daher »Abgabe, Einnahme; Beifall, Zustimmung; Anfall«… …   Das Herkunftswörterbuch


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»